top of page
ZuSch_Treppe_lila.jpg

Zukunftsfähiger Schulbau

Symposium

29. April 2024
13 - 21 Uhr
Theaterhaus Stuttgart

* Fortbildungspunkte erhältlich, Architektenkammer BW und HE

Freie Waldorfschule Uhlandshöhe, Stuttgart          Behnisch Architekten               © David Matthiessen
Technische Universität München

ZuSch_Treppe_lila_edited.png
Programm Symposum
Programm

Tag 1:

Programm

Symposium 29.April 2024

Block 1:                13 - 15 Uhr

 

Sabine Djahanschah

Stefan Behnisch

Otto Seydel

Barbara Pampe

 

Kaffeepause

Block 2:                16 – 18 Uhr

 

Jeannette Kuo

Florian Nagler

Matthias Sauerbruch

Elisabeth Endres

 

Pause

Block 3:                19 – 21 Uhr

 

Tobias Wulf

Julian Weyer

Almut Grüntuch-Ernst

Thomas Auer

Get together

Tag 2:


Exkursion 30. April 2024

Am darauffolgenden Tag des Symposiums findet eine optionale Exkursion statt.

Melden Sie sich für die Besichtigungen beim Ticketkauf an.

Ort: Freie Waldorfschule Uhlandshöhe

Haußmannstraße 44, 70188 Stuttgart

Freie Waldorfschule Uhlandshöhe, Stuttgart
Besichtigung 30.04.2024
13:30 - 14:30 Uhr

Freie Waldorfschule Uhlandshöhe, Stuttgart

Behnisch Architekten

Fertigstellung: 2023

Haußmannstraße 44

70188 Stuttgart

Besichtigung 30. April 2023

13:30 - 14:30 Uhr

30. April 2024

 13:30 - 14:30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Waldorfschule Uhlandshöhe, Stuttgart

Haußmannstraße 44, 70188 Stuttgart

Programm Besichtiungen
ZuSch_Treppe_lila.jpg

Referierende

Symposium

ZuSch_Treppe_lila_edited_edited.jpg

Video-Botschaften unserer Referierenden

Stefan Behnisch

Für Stefan Behnisch sollte sich die Architektur mit den Veränderungen im Lehren und Lernen auseinandersetzten. Sie muss, um für die Zukunft gewappnet zu sein, möglichst flexibel sein und modernen Schulkonzepten zahlreiche Möglichkeiten offenlassen.

Florian Nagler

Florian Nagler ist der Auffassung, dass Schulbauten nicht auf ein bestimmtes pädagogisches Konzept zugeschnitten werden sollten. Stattdessen sollten darin viele pädagogische Konzepte umgesetzt werden können.

Elisabeth Endres

Für Elisabeth Endres zählt der Schulbau zu den bedeutendsten Aufgabenbereichen im Bauwesen. Angesichts der beträchtlichen Zeit, die wir in Schulgebäuden verbringen, sieht sie in ihnen einen prägenden Einfluss – es können Lebenshaltungen und Einstellungen geformt werden.

Julian Weyer

Für Julian Weyer muss ein zukunftsfähiger Schulbau damit umgehen können, dass sich Unterricht und Pädagogik stetig weiterentwickeln werden. Ein „one-size-fits-all“-Modell gibt es nicht.

Almut Grüntuch-Ernst

Almut Grüntuch-Ernst sieht in der Digitalisierung eine große Herausforderung unserer Zeit. Auf der einen Seite kann Bildung weltweit erweitert und vernetzt werden. Auf der anderen Seite macht die Digitalisierung die Orte der Bildung besonders wichtig. Denn dort finden die physischen zwischenmenschlichen Begegnungen sowie die sinnlichen Auseinandersetzungen mit Raum, Material und Natur statt.

Otto Seydel

Für Otto Seydel ist die richtige Balance zwischen anregenden, bewegten Situationen und fokussierenden, ruhigen Konstellationen der Ausgangspunkt, von dem aus Räume, Ausstattung und Nutzungskonzept verbunden werden müssen.

Ort
Symposium

Zukunftsfähiger Schulbau

Theaterhaus Stuttgart

Halle T2

Siemensstraße 11

70469 Stuttgart

ZuSch_Treppe_lila.jpg

Preise und Anmeldung

29. April 2024  13:00 - 21:00 Uhr  Symposium 

Stuttgart Theaterhaus T2, Siemensstraße 11

30. April 2024 13:30 - 14:30 Uhr Exkursion (optional, Anmeldung erforderlich)

Freie Waldorfschule Uhlandshöhe in Stuttgart, Behnisch Architekten

Fortbildungspunkte erhältlich über die Architektenkammer BW und HE

Tickets

Tickettyp

Zukunftsfähiger Schulbau

Symposium und Exkursion

 

Zukunftsfähiger Schulbau

Symposium und Exkursion ermäßigt*

*ermäßigt für Studierende, Auszubildende, Schüler:innen

Preis

160,00 €

  50,00 €

 

bottom of page